Logo Anwaltskanzlei Geitz . Rienecker

Wer haftet bei einem Verkehrsunfall?

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

nach dem ich bereits auf die „7 Todsünden im Straßenverkehr“ eingegangen bin, beschäftigt sich mein heutiger Beitrag mit allgemeinen Grundsätzen im Verkehrsrecht. Ich werde zunächst auf das Verkehrszivilrecht eingehen, also auf das Thema Verkehrsunfall und seine Folgen. Hiernach wird das Verkehrsstraf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren behandelt, also bspw. die Frage, wie ich meinen Führerschein trotz 31 km/h Überschreitung innerorts vielleicht doch behalten kann.

Bei der Haftung nach einem Verkehrsunfall ist es grundsätzlich von Bedeutung, ob Sie Halter, Fahrer und/oder Eigentümer sind. Alle drei Begriffe sind strikt zu trennen, sodass es Fahrer- und Halterhaftung zu unterscheiden gilt. Für diesen Artikel wird davon ausgegangen, dass der Fahrer gleichzeitig Halter und Eigentümer ist, um einige Grundsätze erläutern zu können.

Grundsätzlich gilt bei einem Verkehrsunfall folgendes zu beachten: Die Halterhaftung richtet sich nach den Grundsätzen der Gefährdungshaftung, § 7 StVG. Danach haftet der Halter für den beim Betrieb des KfZ entstanden Personen- und Sachschaden. Das Recht geht hierbei davon aus, dass dem Führen eines PKW eine derart erhebliche Gefahr innewohnt, dass allein die „Gefahrensituation Autofahren“ für die Haftung ausreicht. Da der Halter verschuldensunabhängig für den Betrieb des PKW haftet, kann es dazu kommen, dass nach einem unverschlossenen Abstellen des Autos eine Haftung begründet wird, wenn ein Dieb das ungesicherte Fahrzeug entwendet und damit einen Schaden verursacht.

Damit Sie aber 100 % Ihres Schadens ersetzt bekommen, muss der Unfall für Sie „unvermeidbar“ gewesen sein. Hierzu müssen Sie sich wie ein „idealtypischer Fahrer“ verhalten haben. Das ist dann nicht der Fall, „wenn die Fahrweise des Kraftfahrers hinter den Möglichkeiten eines besonders tüchtigen und gewissenhaften Fahrzeugführers zurückbleibt“. Kurz gesagt: Es darf nichts geben, was Sie falsch gemacht haben; oft unmöglich.

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren