Logo Anwaltskanzlei Geitz . Rienecker
  • Home
  • Allgemein
  • Lohnt sich der Abschluss einer Rechtschutzversicherung?

Lohnt sich der Abschluss einer Rechtschutzversicherung?

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

in meiner anwaltlichen Tätigkeit werde ich zunehmend mit der Frage konfrontiert, ob sich der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung lohnt.

Eine einheitliche Antwort auf diese Frage lässt sich nicht geben. Grundsätzlich muss hier zunächst unterschieden werden, ob die Rechtschutzversicherung für einen Unternehmer oder für einen Verbraucher abgeschlossen wird. Ob eine Rechtschutzversicherung im Unternehmensbereich sinnvoll ist, muss im Einzelfall anhand der hierdurch entstehenden Kosten und der damit abgedeckten Rechtsgebiete beurteilt werden. Eine generelle Empfehlung kann hier nicht gegeben werden.

Rechtsschutzversicherungen für Verbraucher sind grundsätzlich für einige Rechtsgebiete sehr sinnvoll. Insbesondere in den von mir vertretenen Rechtsgebieten hat der Besitz einer solchen Versicherung oftmals erhebliche Vorteile. Hat man nämlich einmal die Rechtschutzzusage erhalten, kann man sich relativ ruhig auf das gerichtliche Verfahren einlassen, da das wirtschaftliche Risiko oftmals gen Null tendiert.

Am Beispiel des Verkehrsrechtes wird dies sehr deutlich: Sie hatten einen Verkehrsunfall und haben einen Schaden an Ihrem PKW i.H.v. 5.000,- €. Die gegnerische Haftpflichtversicherung zahlt aber nur 4.000,- €. Es bleibt Ihnen häufig nichts anderes übrig, als den Gerichtsweg zu wählen. Im Gerichtsverfahren wird dann über die verbliebenen 1.000,- € ein Gutachten eingeholt, für welches ein Kostenvorschuss von meist 2.000,- € an das Gericht gezahlt werden muss. Ohne Zahlung dieses Kostenvorschusses wird das Gerichtsverfahren auch nicht weitergeführt. Diese 2.000,- € zahlen dann nicht Sie, sondern Ihre Rechtsschutzversicherung. Sie klagen also einen Betrag von 1.000,- € ein, haben aber durch das mit Sicherheit einzuholende Sachverständigengutachten und die entstehenden Gerichts- und Anwaltsgebühren einen ca. 3 – 4 mal höheres Prozessrisiko. Eine wirtschaftlich sinnvolle Klage ist ohne eine Kostenübernahme durch die Rechtschutzversicherung oftmals kaum möglich. 

Für Verbraucher lohnen sich daher Rechtsschutzversicherungen in den Gebieten Arbeits-, Verkehrs,- und Mietrecht.

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren